BerufsorientierungsprogrammFür Schüler und Schülerinnen ab Klasse 7: Wo liegen Eure Fähigkeiten und beruflichen Interessen? Habt Ihr schon Ideen, wie es nach der Schule weitergeht?

Werkbank statt Schulbank

Bei den Werkstatttagen haben die Schüler und Schülerinnen der Klassen 8 die Gelegenheit, für zwei Wochen bzw. 80 Stunden praktische Erfahrungen in mindestens drei Berufsfeldern zu sammeln. Sie werden durch erfahrene Ausbilder und Ausbilderinnen fachlich angeleitet. Häufig entstehen dabei berufsfeldtypische Werkstücke, die die Schülerinnen und Schüler mit nach Hause nehmen können. Das BOP richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die einen Abschluss der Sekundarstufe I als höchsten Schulabschluss anstreben.
Bestandteile des Programms sind eine Potenzialanalyse, die in der Regel im 2. Halbjahr der Klasse 7 stattfindet sowie Werkstatttage in Klasse 8. Am Ende erfolgt eine Zertifizierung, die den Jugendlichen bei ihrer Berufswahl helfen und potenziellen Ausbildungsbetrieben die Entscheidung für deren Übernahme in ein betriebliches Ausbildungsverhältnis erleichtern soll.

Zielgruppe:
Das BOP richtet sich an alle Jugendliche, die Interesse an einer dualen Ausbildung haben. Dies sind in erster Linie Haupt- und Förderschüler. Wenn sie durch Potenzialanalyse und Werkstatttage ihre Stärken und Fähigkeiten erkennen, hilft dies bei der Erreichung des Schulabschlusses, bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz und verhindert zahlreiche Ausbildungsabbrüche

Unsere Kooperationsschulen sind:

  • Freie Oberschule Finow
  • Nordend-Schule in Eberswalde, Schule mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen"
  • Albert-Schweitzer-Schule in Bad Freienwalde, Schule mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen"

Wenn Ihr Lust habt, Euch in unseren Werkstätten und Ausbildungsräumen auszuprobieren, dann meldet Euch bei Eurem Klassenlehrer/in!

Ansprechpartnerin:
Iris Gielow
Angermünder Chaussee 9
16225 Eberswalde
Telefon: 03334 2022-536
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das BOP wird gefördert über das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Bund-für Forschung
aufstieg-durch-bildung
Berufsorientierung
Bibb
Zum Seitenanfang