Projekte

DSC 4147Projekte mit dem Nachbarland Polen

Das ERASMUS-Programm ist ein Förderprogramm der Europäischen Union für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. ERASMUS wurde mit dem Ziel gegründet, die Mobilität zu Lernzwecken und die transnationalen Zusammenarbeit zu fördern. Für Studenten ist das ERASMSU Programm vor allem interessant, da es ihnen hilft, durch einen Auslandsaufenthalt die späteren Karrierechancen deutlich zu steigern. Die Mobilitätsprojekte umfassen Personen in der beruflichen Ausbildung. Ein Ziel ist, die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen zu stärken und den Übergang in den Arbeitsmarkt zu erleichtern.

 

 

 


 

 

Weiterlesen ...

bild inisek1

Ziel des Programms Initiative Sekundarstufe I (INISEK I) ist es, die schulischen Ergebnisse von Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 – 10 an Oberschulen, Gesamtschulen und Förderschulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ zu verbessern. Damit sollen sich die Chancen dieser Schülerinnen und Schüler für einen Schulabschluss erhöhen sowie sich deren Ausbildungsfähigkeit verbessern. Die Berufs- und Studienorientierung als ein Programmschwerpunkt dient der Entwicklung der Berufswahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler und zielt auf einen gelingenden Übergang von der Schule in den Beruf.

  

  

 

 

Weiterlesen ...

Bild1 2Soziale Arbeit an Grundschulen in Trägerschaft der Stadt Eberswalde

Schule ist mehr als nur Unterricht!
Schule soll sich zu einem „Haus des Lehrens, Lernens und Lebens" entwickeln!

Im Auftrag der Stadt Eberswalde unterbreitet der Berufsbildungsverein Eberswalde e. V. seit dem Schuljahr 2014/2015 an den 2 städtischen Grundschulen für die Kinder und deren Eltern/Erziehungsberechtigten vielseitige präventive und individuelle Angebote zur Förderung der Kinder sowie Unterstützungsangebote in Bezug auf Elternarbeit. Die Angebote der sozialen Arbeit an den städtischen Grundschulen folgen insgesamt der Zielstellung, die Erziehungskompetenz von Eltern zu stärken sowie die Familienbindung zwischen Eltern und Kindern zu fördern, dies im Rahmen von Beratung, Information und Vermittlung.

 

Weiterlesen ...

BerufsorientierungsprogrammFür Schüler und Schülerinnen ab Klasse 7: Wo liegen Eure Fähigkeiten und beruflichen Interessen? Habt Ihr schon Ideen, wie es nach der Schule weitergeht?

Werkbank statt Schulbank

Bei den Werkstatttagen haben die Schüler und Schülerinnen der Klassen 8 die Gelegenheit, für zwei Wochen bzw. 80 Stunden praktische Erfahrungen in mindestens drei Berufsfeldern zu sammeln. Sie werden durch erfahrene Ausbilder und Ausbilderinnen fachlich angeleitet. Häufig entstehen dabei berufsfeldtypische Werkstücke, die die Schülerinnen und Schüler mit nach Hause nehmen können. Das BOP richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die einen Abschluss der Sekundarstufe I als höchsten Schulabschluss anstreben.
Bestandteile des Programms sind eine Potenzialanalyse, die in der Regel im 2. Halbjahr der Klasse 7 stattfindet sowie Werkstatttage in Klasse 8. Am Ende erfolgt eine Zertifizierung, die den Jugendlichen bei ihrer Berufswahl helfen und potenziellen Ausbildungsbetrieben die Entscheidung für deren Übernahme in ein betriebliches Ausbildungsverhältnis erleichtern soll.

Weiterlesen ...

Kontakt

Ansprechpartner:

Iris Gielow
Angermünder Chaussee 9
16225 Eberswalde
Telefon: 03334/2022-536
Iris.gielow@bbv-eberswalde.de

Annett Scheibe
Angermünder Chaussee 9
16225 Eberswalde
Telefon: 03334/2022-539
annett.scheibe@bbv-eberswalde.de

 

Zum Seitenanfang